Mehrsprachigkeit an der Grundschule – Was tut sich in Berlin?

Expertin: Carola Ehrlich-Cypra (freie Redakteurin/Elternvertreterin)

Welche Angebote gibt es in Berlin im Grundschulbereich, um Mehrsprachigkeit zu fördern? Wie ist der aktuelle Stand beim „Herkunftssprachlichen Unterricht“? Wie sieht der rechtliche und politische Rahmen aus? Welche Entwicklungen zeichnen sich ab?

Wie kann der ANE seine Informationsmedien anpassen, um mehrsprachige Eltern anzusprechen und zu informieren?

Nach dem Motto „mit Eltern – für Eltern“ überarbeitet der ANE regelmäßig die ANE-Schulbriefe. Die Ergebnisse dieser Werkstatt gehen in die Redaktion der ANE-Schulbriefe ein.

Wir laden zu unserer Diskussion herzlich ein:

  • Fachleute aus dem Bereich Schule oder mit besonderem Interesse am Thema
  • Elternvertreterinnen und Elternvertreter und interessierte Eltern
Wann:Dienstag, 4. Juni 2019, 17-20 Uhr
Wo:Arbeitskreis Neue Erziehung, Hasenheide 54, 2. Hof, 2.OG 10967 Berlin

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt.


Anmeldung