Gewaltfrei erziehen Bild

Gewaltfreie Erziehung bei Eltern stärken

Laufzeit 01.08.2017 – 31.07.2020

Projektpartnerpartner:

Zielgruppe

Eltern mit Kindern von der Geburt bis zur Adoleszenz, die Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Kurdisch verstehen und neu zugewandert sind.

Worum geht es?

Seit vielen Jahren verteilt ANE gedruckte ANE-Elternbriefe zur Gewaltfreien Erziehung in verschiedenen Sprachen: „Zwangsheirat“, „Häusliche Gewalt - Kinder leiden mit“, „Mit Respekt geht’s besser“, „Kinder stark machen – Sexuellem Missbrauch vorbeugen“ und „Cybermobbing“.

Sie werden stark nachgefragt, vor allem von Erziehern und Lehrern in Eingangsgruppen und Willkommensklassen und von Initiativen. ANE-Elternbriefe zur gewaltfreien Erziehung helfen bei der Vermittlung einer Erziehungskultur, in der Rechte und Schutz des Kindes im Vordergrund stehen.

Zusätzlich zu den gedruckten ANE-Elternbriefen entstehen zu vier ausgesuchten Themen virtuelle Elterninformationen, bestehend aus jeweils einer Webpräsentation (Texte, Grafiken, Fotos), einem Erklärfilm (2-3 Minuten) und Hinweisen auf Anlaufstellen und Beratungsmöglichkeiten, in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Kurdisch.

Die ANE Elterninformationen werden gemeinsam mit neu zugewanderten Eltern entwickelt und von den Projektpartnern in der Beratungs- und Gruppenarbeit erprobt.

Projektverbreitung:

Eine nachhaltige virtuelle Verbreitung und Multiplikation der Module in Migrantenorganisationen, Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Kindertagesstätten, Schulen und Nachbarschaftseinrichtungen wird durch Vernetzung und Kooperationen gesichert.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Projekt des Monats Mai

Projektleitung

Saoussan Hamdan

Kontakt

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.
Hasenheide 54
10967 Berlin
Telefon: +49 30 259006-0
Fax: +49 30 259006-50
E-Mail: ane@ane.de

Social Media

Leitlinie

Logo des Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. (ANE) - Mit Eltern für Eltern

ANE unterstützt seit über 70 Jahren Eltern ihre Kinder zu selbstbewussten und wachen Mitgliedern einer demokratischen Gesellschaft in Europa zu erziehen.